Rufen Sie uns an

24 Stunden, 365 Tage

0844 148 148

Bei akuter Lebensgefahr wählen Sie sofort die Notfallnummer 144

Telefonische
Notfallberatung für
Palliativpatienten

kompetent – kostenlos – rund um die Uhr

Angehörige

Sie benötigen akut Unterstützung. Das Pallifon hilft.

Sie unterstützen mit grossem persönlichem Engagement eine*n Angehörige*n und geraten in eine Notsituation: ein akutes gesundheitliches Problem tritt auf, ein Medikament geht aus! Der Anruf bei Ihrem normalen Notfallkontakt kann gerade nicht angenommen werden. Das Pallifon kann situationsgerecht weiterhelfen. Die kompetenten Berater*innen können den Fall richtig einordnen und Sie im nächsten Schritt unterstützen. Damit kann wenn möglich eine Einweisung in ein Spital verhindert werden.

Pflegende

Eine akute Situation entsteht und Sie wollen sich fachlich absichern.

Das Pallifon kann anhand von regional vorbereiteten Eskalationsprozessen und der vom Fachteam erarbeiteten Unterstützungshilfen rasch und unkompliziert Pflegefachpersonen bei Abwesenheit der behandelnden Ärzt*innen unterstützen und wenn möglich eine Einweisung in ein Spital verhindern.

Hausärzte

Sie haben eine*n langjährige*n Patient*in, den Sie gerne weiter betreuen wollen.

Das Pallifon bietet Ihnen die Möglichkeit, eine zuverlässige 7/24-Betreuung sicherzustellen, ohne dass Sie persönlich immer auf Pikett sein müssen. Dank der von Ihnen beim Pallifon und im Notfallplan hinterlegten Daten für Ihren Fall und kann das Pallifon jederzeit situationsgerecht unterstützen.

Care Team

Ihr Care-Team ist im Einsatz und es kommen weitere Anrufe.

Das Pallifon ermöglicht es mobilen, regionalen Einsatz-Teams 7/24 das Telefon zu betreuen, ohne die Arbeit dauernd unterbrechen zu müssen. Viele Bagatellfragen kann das Pallifon direkt beantworten, dringende Fälle werden dennoch an das Care-Team weitergeleitet

  • Pilotregion
  • Seit 2017
  • Seit 2018
  • Seit 2021
Abbildung: Schweizerkarte

Unsere
Mission

Das Pallifon will die Selbstbestimmung und Lebensqualität von Palliativpatienten erhöhen, indem die möglichst lange Betreuung zu Hause im gewohnten Umfeld ermöglicht wird.

Das Pallifon verfügt heute in den bereits erschlossenen Gebieten (siehe Karte) über regionale Eskalationsprozesse, die eine erweiterte Beratung ermöglichen.
Auch in den anderen Regionen kann das Pallifon in vielen Fällen behilflich sein und Notsituationen entschärfen.

Gestartet 2014 in der Region Zürich Park Side (Bezirke Horgen, Knonauer Amt, Höfe, Einsiedeln und Schwyz) sind heute auch der Kanton Aargau, Bern, Zug sowie der Rest des Kantons Zürich erfasst.

Notfall-
Plan

Notfallplan für Hausärzte

Das interdisziplinäre Fachteam des Pallifon hat einen Notfallplan bereitgestellt, welcher es unseren Telefonberater*innen vereinfacht, bei Anrufen rasch und zielgerichtet zu unterstützen.

Hinweise
& Tipps

Massnahmen für die Unterstützung von Pflege- und Betreuungspersonen.

Ergänzend zum Notfallplan hat das interdisziplinäre Fachteam eine Liste mit Hinweisen und Tipps bereitgestellt, welche die Verordnungen der Ärzt*innen unterstützt.

Interdisziplinäres Fachteam Pallifon

Zur Sicherung der fachlichen Kompetenz steht dem Pallifon ein interdisziplinäres Fachteam von ehrenamtlich tätigen Spezialist*innen zur Seite.

Best Practices

Palliative Care

Palliative Care umfasst die Beratung, Begleitung und Versorgung von Menschen, die an einer unheilbaren und chronisch fortschreitenden Krankheit leiden. Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen für Betroffene und Fachpersonen.

Spenden von Firmen, Stiftungen und Privatpersonen
stellen einen wichtigen Bestandteil der Finanzierung dar.
Der gemeinnützige Verein Pallifon ist steuerbefreit und die Spenden sind vollumfänglich abzugsfähig.

Ihre
Spende

Spendenkonto
Bank Zimmerberg AG, 8810 Horgen
Verein Pallifon
IBAN: CH17 0682 4650 2328 9090 5

Partner

Das Pallifon wird vor allem über Spenden und Unterstützungsbeiträge finanziert. Wir danken den folgenden Organisationen, die uns regelmässig begünstigen, sehr herzlich.

Wollen Sie regelmässig mit unserem Newsletter über die Aktivitäten des Pallifon informiert werden?

Archiv