FAQ

Was ist Palliativmedizin?
Palliativmedizin verbessert die Lebensqualität von Patienten, bei denen keine krankheitsbekämpfenden Therapien mehr möglich sind, und entlastet ihre Angehörigen. Durch vorbeugende und therapeutische Massnahmen werden Schmerz und andere physische, psychische, soziale und spirituelle Probleme angegangen.

Wieso soll ich dem Pallifon anrufen und nicht dem Notfalldienst?
Das Pallifon ist speziell für Palliativpatienten ausgestaltet. Durch das geschulte Fachteam des Ärztefons erhalten Sie eine Beratung, die auf Palliativpatienten zugeschnitten ist. Dadurch können wir spezifisch auf Ihre Bedürfnisse eingehen und Sie optimal beraten.

Wie wurden die Mitarbeiter des Pallifons vorbereitet?
Das Team des Pallifons wurde in ganztägigen Schulungen intensiv auf die zu erwartenden Problemstellungen vorbereitet und in spezifischem Fachwissen weitergebildet. Dabei streben wir eine ständige Verbesserung unseres Service an. Gerne nehmen wir auch Ihre Verbesserungsvorschläge oder Anmerkungen entgegen.

Ich bin nicht aus der Region Zimmerberg, Knonauer-Amt, Höfe, March, Rigi-Mythen oder Einsiedeln. Kann ich trotzdem beim Pallifon anrufen?
Auch Anrufe aus anderen Regionen werden angenommen und die Betroffenen beraten, allerdings wird das Angebot in diesen Regionen im Moment nicht aktiv beworben.

«Mein Mann hat unheilbaren Lungenkrebs. Er macht oft einen etwas verwirrten und unruhigen Eindruck, aber das letzte Mal war besonders schlimm. Ich wusste nicht, wie damit umzugehen, und habe mich deshalb an das Pallifon gewendet. Sie haben mir Tipps zum Umgang mit der Verwirrung gegeben und mir geholfen, das richtige Medikament aus der Reserve einzusetzen. So konnten wir die Nacht gut zu Hause bewältigen und am nächsten Tag den Hausarzt anrufen.»
M. aus Einsiedeln

SPENDENBAROMETER

Mit 200'000 Franken kann das Pallifon bis 2017
finanziert werden. Helfen Sie mit.

Spendenkonto: IBAN CH74 0682 4650 0989 7090 3


Stand 31.10.2016
200'000
0
169‘880